Menu

basics photography

Grundlagen der Kamera

Moderne Kameras verfügen über zahlreiche Einstellmöglichkeiten. Die Grundlagen dazu zu verstehen ist eine wichtige Aufgabe. Auf dieser Seite zeigen wir Euch einige gute Tutorials, die wir entweder selbst erstellt haben oder von guten Referenten hier teilen. Zu den hier dargestellten Grundlagen gehören Kameramodus, Blende, Belichtungszeit, ISO und der Weißabgleich. Mit diesem Überblick könnt Ihr schnell die Grundlagen der Fotografie kennenlernen und verstehen.Zuerst möchten wir mit den Einstellmöglichkeiten an der Kamera beginnen. Hier gibt es zahlreiche Modi, um das ein oder andere an der Kamera zu automatisieren. Benjamin Jaworsky erklärt recht anschaulich worum es bei den Funktion M – P – Av – Tv usw. geht:

Wenn Ihr diese Funktionen an Eurer Kamera getestet habt geht’s weiter mit den Informationen, die das Kamera Display liefert. Denn hier stecken viele wichtige Informationen drin:

Jetzt geht es ans fotografieren, Einstellmöglichkeiten der Kamera sind bekannt, nun will man mit dem Licht natürlich sofort spielen und tolle Effekte ins Bild zaubern. Ein wichtiges Element hierbei ist die Blende. Die Blende steuert den Lichtdurchlass durch das Objektiv an den Sensor. Wenn sich Fotografen unterhalten reden sie oft von einer „offenen Blende“ oder der „Schärfentiefe„. Dazu sollte man den folgenden Grundsatz verinnerlichen:

  • Je größer die Blendenzahl ist, desto länger ist die Belichtungszeit (denn desto kleiner ist die Blendenöffnung)
  • Je kleiner die Blendenzahl ist, desto kürzer ist die Belichtungszeit (denn desto größer ist die Blendenöffnung)

Eine „offene Blende“ bedeutet somit eine kleine Blendenzahl, z.B. 2.8 und somit wird die Schärfentiefe sehr gering. Der Hintergrund verschwimmt sehr stark, was gerne bei Portraits angewandt wird. Zur Verdeutlichung dieser Zusammenhänge auch hier ein kleines Tutorial von Benjamin Jaworsky:

Eine weitere wichtige Grundlage ist die ISO – Zahl. Die ISO – Zahl drückt die Filmempfindlichkeit aus. Je höher die Zahl umso kürzer die notwendige Belichtungszeit in der Fotografie. Aber Achtung, das sogenannte Rauschen verstärkt sich mit höherer Filmempfindlichkeit. Schaut einfach in dieses kurze Tutorial:

 

 

 

 

 

Simple Share ButtonsYou like it ?
Simple Share Buttons